Bockx

trestle

Bockx stellt eine Antwort auf die vielfache Anforderung eines Arbeitsplatzes dar, an dem nicht nur geschrieben, sondern auch gewerkelt wird und an dem das »kreative Chaos« in geordnete Bahnen geleitet werden kann.
Der Entwurf des Tischbocks besteht aus jeweils einem seitlichen Aufbewahrungskasten in Form eines Quaders. In Kombination mit den Tischbeinen wirken sie wie Schraubzwingen, die die Tischplatte fixieren. Darüber hinaus befinden sich im Inneren der seitlichen Kästen im Sinne einer Werkzeugkisteherausnehmbare Einteilungskästen, die zu einer übersichtlichen Büroorganisation beitragen.

Bockx meets the demands of a workplace which is not only used for writing but also crafting.
Its characteristic features are the cuboid wooden containers on each side of the desk. In combination with the table legs they work like screw clamps placing the tabletop. Moreover, they contain boxes responsible for a clear organisation of tools and further equipment. Pushing the containers‘ metal covers back or forth, they become visible and can be removed or reorganised.

 

design by
Lisa Wübbeler