Wiener Werkstätte 2.0

Der imaginäre Auftrag, das Corporate Design der »Wiener Werkstätte« – eine Produktionsgemeinschaft bildender Künstler, 1903 in Wien gegründet und 1932 aufgelöst – zu erneuern, war der Ausgangspunkt dieser Schriftart. Sie ist angelehnt an die Formensprache der Künstler, die von geometrischen Formen im Allgemeinen und dem Quadrat im Speziellen geprägt ist.

The imaginary commission to relaunch the corporate design of the »Wiener Werkstätte« – a production community of visual artists founded in Vienna in 1903 and closed in 1932 – was the beginning of this typeface. It adapts the characteristics of the company‘s products like a design language which is shaped by geometry in general and by the square in particular.

 

DESIGN BY
Lisa Wübbeler